Rechtswissenschaft (Spez. Ma): Wirtschaftsrecht

(Schwerpunkt)

Studiengang: Master of Law UZH (RVO13)

Allgemeine Beschreibung

Der Studiengang Master of Law UZH mit Schwerpunkt Wirtschaftsrecht ist auf den Erwerb umfassender Kompetenzen im Gebiet des nationalen und internationalen Wirtschaftsrechts und daher vor allem auf eine spätere Tätigkeit als Wirtschaftsjuristin bzw. -jurist in Unternehmen und in der Advokatur ausgerichtet. Wesentlicher Inhalt ist die Vertiefung der einzelnen im Bachelor vermittelten Kernbereiche sowie die praxisbezogene Anwendung der Kenntnisse im Bereich des Wirtschafts- und Vertragsrecht sowie der Wirtschaftswissenschaft.

Zulassungsvoraussetzungen

Für allgemeine Informationen zur Zulassung siehe: http://www.uzh.ch/studies/application/generalinformation.html; Für weitere Informationen siehe Reglemente & Zulassungsbedingungen des Studienprograms

Berufsperspektiven

Der Studiengang Master of Law UZH mit Schwerpunkt Wirtschaftsrecht bereitet auf die Tätigkeit in national und international ausgerichteten, auf Wirtschaftsrecht spezialisierten Anwaltskanzleien, in Unternehmen oder in der Finanzbranche vor. Weitere mögliche Betätigungsfelder ergeben sich in der Wirtschaftsverwaltung, in spezialisierten staatlichen Gerichten oder Schiedsgerichten, in Interessen- oder Branchenverbänden, durch Übernahme von Funktionen in Gesellschaften, Stiftungen oder NPO, in «Family Offices» oder durch beratende Tätigkeit, zum Beispiel für kleine und mittlere Unternehmen (KMU).

ECTS Credits

Der Studiengang Master of Law UZH mit Schwerpunkt Wirtschaftsrecht umfasst 90 ECTS Credits.

Abschluss

Master of Law UZH

Teilzeitstudium

Für Studierende, die einer Berufstätigkeit nachgehen oder Betreuungspflichten nachkommen müssen, ist auch ein Teilzeitstudium möglich. Die Studiendauer verlängert sich entsprechend. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Studienberatung.

HF-/NF-Kombinationen

Der Studiengang sieht kein Nebenfach vor.
Recht kann (unter der Voraussetzung, dass auf Bachelorstufe rechtswissenschaftliche Module im Umfang von mindestens 30 ECTS Credits oder das Studienprogramm Recht als Nebenfach 21 ECTS Credits absolviert wurden) als Nebenfach im Rahmen eines Studiengangs an der philosophischen, theologischen, mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät studiert werden. Das entsprechende Angebot findet man in den Studiengangsbeschreibungen dieser Fakultäten.

Benotungsvorschriften

Jedes Modul wird mit einer Leistungsüberprüfung abgeschlossen. Die Benotung der Leistungen erfolgt auf einer Skala von 1 bis 6, wobei 6 die beste, 1 die geringste Leistung bezeichnet. Halbe Noten sind zulässig. Noten unter 4 stehen für ungenügende Leistungen. Leistungsnachweise können auch mit „bestanden“ („pass“)/„nicht bestanden“ („fail“) bewertet werden.

Weiterführende Studiengänge

Es besteht die Möglichkeit, sich im Anschluss an den Master weiter zu qualifizieren im Rahmen eines

  • allgemeinen Doktorats,
  • Doktoratsprogramms RWF,
  • Doktoratsprogramms «Biomedical Ethics and Law» Ausserdem bestehen an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten:
  • LL.M.-Studiengang Internationales Wirtschaftsrecht,
  • CAS in Erbrecht/Arbeitsrecht,
  • Programm Teaching Skills,
  • Lehrdiplom für Maturitätsschulen im Fach Wirtschaft und Recht,
  • MAS SHE ABU Master of Advanced Studies in Secondary and Higher Education für das Erteilen von allgemein bildendem Unterricht an Berufsschulen.

Alle Masterstudiengänge der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich ebnen auch den Weg zur kantonalen Anwaltsprüfung.

Stichworte

Recht
Rechtswissenschaft
Jus
Jurist

Unterrichtssprache

Deutsch, Englisch